Tipps

Makeup retten? Ein Experiment!

Heruntergefallenes Schminkzeug ist wenig glamourös. Diese Woche hatte ich zwei Unfälle zu beklagen. Als erstes fiel mir das Bobbi Brown Creamy Concealer Kit ins Klo. Leider drang sofort Wasser ein und ich musste das Kit aus hygienischen Gründen wegwerfen. (Sicherheitshinweis: Klodeckel nach Benutzung immer schließen!). Auf den Nachkauf des Kits habe ich verzichtet, weil ich zwar den Puder zum fixieren von Concealer toll finde, die Abdeckcreme aber nicht so ganz mein Fall ist. Blöderweise gibt es den Puder nicht einzeln.
ZurIMAG2922ück zur Grobmotorik! Am nächsten Tag fiel mir dann mein hochgeschätzter Catrice Highlighter mit Schmackes auf den Boden. Der Deckel blieb zu, so dass wenigstens der Fussboden nicht in neuem Glanz erstrahlte, aber der Puderblock war zerbröselt. Tragischerweise stammte der Highlighter aus einer ausverkauften Limited Edition und hat die perfekte Farbe. [Klicken macht groß]

Falls jemand ein Farbdupe zu dem Produkt kennt, ich bin aus Tollpatschigkeitsgründen daran interessiert.

Ich habe zwar schon einige Dinge über das Pressen von Puderprodukten gelesen, aber jetzt gab es einen Anwendungsfall, das mal auszuprobieren.

Zutaten

  • Wodka (normalerweise nimmt man wohl reinen Alkohol aus der Apotheke)
  • Eine kleine Schale
  • Einen kleinen Teelöffel
  • Irgendeinen Stempel (hier: Zugeschnittenes Plastik von einer Verpackung und eine Parfumflasche zum beschweren)
  • Das verunfallte Kosmetikprodukt

Zunächst habe ich das Puderzeugs in die Schale gekippt und noch weiter zerbröselt.

IMAG2923 IMAG2925 IMAG2926

Dann habe ich in kleinsten Mengen den Schnaps portionsweise dazugegeben und gerührt bis mir die Konsistenz passend erschien. (Geschätzt. 3-4 Teelöffel Flüssigkeit)

Dann kam deIMAG2927r kniffelige Teil: Das Umfüllen aus der Schale in das gesäuberte Pfännchen. Das mit dem Auskratzen der Schale mit dem Teelöffel hat nicht ganz so gut funktioniert. Mit Verlusten an Produkt ist hier zu rechnen. Es folgte der Versuch die Masse im Pfännchen gleichmäßig zu verteilen.

Ich habe dann das Plastikstück mit dem Schnaps desinfiziert, vorsichtig auf die Masse gelegt und nochmal vorsichtig die Parfumflasche darauf gestellt. So stand es dann ca. 24 Stunden. Ich habe danach den „Stempel“ entfernt und das Puder nochmal 2 Tage durchtrocknen lassen.

 

Resultat

Ja, esIMAG2947 hat funktioniert. Ich kann den Highlighter wieder benutzen, aber die Konsistenz kommt mir anders vor und ich muss beim Dosieren mehr aufpassen, nicht zu viel zu erwischen. Trotz dieser Einschränkungen ist die Reparatur allemal besser als das Produkt wegzuwerfen.

Welche Erfahrungen habt ihr mit solchen Rettungsaktionen gemacht?

Tipp | Lidschatten festbetonieren?

Morgens sah alles so toll aus und Abends hängt der Lidschatten dann traurig in der Kurve? Folgender Trick verhilft bei den allermeisten Lidschattenprodukten zu verbesserter Haltbarkeit.

Was brauchen wir: Eine Eyeshadow Base deiner Wahl, einen Lidschatten in deinem Hautton oder heller, einen Paintpot oder Cremelidschatten, Lidschatten und natürlich Pinsel. Diese Cremelidschatten sind zB Mac Paintpot, Nyx Jumbo Pencils, Maybelline Color Tattoo (Matt hält besser als Glitzer), Kiko Long Lasting Sticks usw. Ihr könnt sie in „natur“ verwenden oder als bunte Variante die Farbintensität des Puderlidschattens verstärken oder dessen Wirkung verändern.

mutant_beton1

mutant_beton3Schritt 1: Lidschattenbase auf dem gesamten Augenlid bis unter die Augenbraue verteilen

Schritt 2: Mit dem hautfarbenen Lidschatten die gesamte Fläche abpudern. Ich nehme dazu immer einen kleinen Puderpinsel, spart Zeit.

Schritt 3: Auf dem beweglichen Lid das Cremeprodukt in kleiner (!) Menge verteilen, bei den Stickvarianten mit dem Finger vorsichtig verblenden. mutant_beton4

Schritt 4: Den eigentlichen Lidschatten wie gewünscht auftragen.

mutant_beton6 Probiert es doch einfach mal aus. Wir freuen uns über Rückmeldung, welche Erfahrungen ihr mit dem Trick gemacht habt.