Review | NARS All Day Luminous Weightless Foundation

nars_lumialldayPfingsten 2015 waren wir in London und Manèle erwarb dort am NARS Counter in Selfridges die NARS All Day Luminous Weightless Foundation, die viel gelobt wurde und die von der Konsistenz her einen sehr guten Eindruck machte.
Leider hielt das teure Produkt nicht, was es versprach. Sie ist weder Luminous und „All day“ schon gar nicht. Das Preis-Leistungsverhältnis ist eine Katastrophe. Sie wäre auch nicht gut, wenn sie billiger wäre, aber dann würde man sich nicht so ärgern.

Unsere Erfahrungen zusammengefasst.

Wir haben sie getestet auf öliger Haut und auf eher trockener Mischhaut.
Wir haben sie in allen Jahreszeiten getestet.
Wir haben sie mit Pinseln, Fingern und Beauty-Eiern aufgetragen.
Wir haben sie mit einer großen Anzahl unterschiedlichsten Primern und ohne Primer getestet.
Wir haben verschiedenste Puder und kein Puder verwendet.
Wir haben verschiedene Feuchtigkeitscremes als Unterlage verwendet.
Wir haben sie geschichtet und nicht geschichtet.
Inzwischen ist die Flasche fast leer. Und wir haben keine Lust mehr.

Unser Fazit:

Sie sah nie wirklich gut aus. Sie neigt extrem zum Aufbrechen, insbesondere wenn die Anwenderin älter als 18 ist und insbesondere in den Naso-Labial-Falten, in den Lippenfältchen und in den Spurrillen zwischen den Augenbrauen. Poren werden unschön betont, weil sie sich dort ansammelt. Sie sinkt nicht in die Haut ein, sondern liegt an guten Tagen als angetrockneter, mehr oder weniger fleckiger Film auf der Haut und bricht trotzdem auf. Noch dazu trocknet sie extrem langsam an und das eigentlich nur mit dem L’Or Primer von Guerlain und dem Hyalurongel von Rossmann. Manchmal „setzt“ sie sich auch gar nicht und man hat den ganzen Tag das Gefühl mit einer Schicht Schmieröl im Gesicht herumzulaufen. (Soviel zu „weightless“) Beim Nachpudern oder mit Blottingpaper löst sich das Makeup gerne mal portionsweise. Oder verrutscht, wie Schnee auf dem Dach bei Tauwetter.
Das Schichten war ausserdem problematisch, weil sich beim zweiten Durchgang die erste Schicht teilweise ablöste und das obwohl, die Foundation wirklich ewig braucht, um sich zu setzen.

Um etwas Positives zu sagen: Sie ist dunkelt nicht nach. Die Farbauswahl ist wirklich sehr gut und die Flasche ist sehr stylish, allerdings ist sie sehr verschmutzungsanfällig und schlecht sauberzuhalten. (Siehe Foto)

Wir haben beide sehr unterschiedliche Haut und fragen uns, auf welcher Haut diese Foundation gut aussehen soll. Vielleicht können uns mal Fans des Produkts mitteilen, was sie daran mögen und wie sie es geschafft haben, dass die Foundation gut aussieht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.