Allgemein

Swatches | Foundationfarbvergleich für blasse Menschen

Foundations zu kaufen, die man sich nicht im Laden probehalber ins Gesicht schmieren kann, um die richtige Farbe zu finden, ist schwierig. Viele Produkte kann man jedoch nur online finden und muss deshalb die richtige Farbschattierung raten. Um das Risiko von Fehlkäufen zumindest für die Blassnasen im Publikum zu reduzieren, findet ihr hier einen Vergleichsswatch einiger Foundations in sehr hellen Farbvarianten.

Uns hilft sowas immer ganz gut, um die möglichen Bestellkandidaten besser einschätzen zu können. Das reduziert das Risiko völlig daneben zu greifen, zumindest etwas. Die Nuancen unten im Swatch sind durchaus unterschiedlich, aber ähnlich. Tendenziell sind uns die eher neutralen Shades am liebsten.

Unsere Testergebnisse für die gezeigten Foundations (ausser Smashbox) findet ihr wie immer in der Tabelle “Spachtelmasse im Test”.

Swatches von links nach rechts:

  • Urban Decay – Naked in 0.5
  • The Ordinary – Serum Foundation in 1.1
  • The Ordinary – Coverage Foundation in 1.0
  • Bobbi Brown – Skin Foundation in Sand
  • Smashbox -Studio Skin 15 Hour Wear Hydrating Foundation in 0.5 (Review ist in Arbeit…)
  • Sephora – Teint Illusion in 12 Ecru
  • Sephora – 10hrs in 14 Clair/Light
  • Max Factor – Lasting performance in 100 Fair
  • NYX – (Liquid) Stay matte but not flat in SMF04 Creamy Natural
  • Marc Jacobs – Genius Gel in 10 Ivory Light

Klicken macht das Bild groß.

Vivid Matte Liquid – Schaurig schön

Das Problem wartungsintensiver Lippenstifte haben wir ja unlängst schon thematisiert.

Hier stellen wir dann auch gleich ein solches Exemplar vor: Vivid Matte Liquid von Maybelline.

Zunächst: Die Farben sind ein Traum. Im Foto zu sehen sind Fuschia Exstacy und Orange Shot (oben).

IMG_0996

Die Erwartung: Leuchtende Lippenfarbe, die gut hält, mattiert und nicht verschmiert.

Die Realität: Matte Lippenstifte “setzen sich” normalerweise dh. sie trocknen etwas an und werden dann matt. Das sorgt in der Regel für gute Haltbarkeit und ein verringertes Risiko, dass der Lippenstift verschmiert. Leider werden diese beiden Schönheiten auch nach sehr langem Warten nicht matt. Im Gegenteil, im direkten Vergleich mit einem matten Flüssiglippenstift von Sleek erschien es, dass die Vivid Mattes durch die Körperwärme eher glänzender wurden. Sie verhalten sich die meiste Zeit eher wie ein sehr farbintensiver Gloss und nicht wie matte Lippenfarbe.

 IMG_0998  IMG_1008  IMG_1009
Nach dem Auftragen, Seidenglanz. 5-10 Minuten später; Glanz, Sleek als Vergleich daneben. Noch mal 5-10 Minuten später. Sleek matt, Maybelline glänzt.

 

Also gut. Matt ist er schon mal nicht, aber gut pigmentiert und beide Farbvarianten sind wirklich wunderschön. Wie sieht es mit der Haltbarkeit auf den Lippen aus?

Da er nicht wirklich antrocknet, fehlt ihm auch die Eigenschaft von tatsächlich matten Flüssiglippenstiften relativ transfersicher zu sein. Tassen und Gläser werden in gleicher Weise “dekoriert” wie bei der Verwendung eines sehr cremigen Cremelippenstiftes.

Fazit: Weder matt noch sonderlich haltbar. Solang er auf den Lippen drauf ist. sieht er wirklich gut aus. Aufgrund der flüssigen Konsistenz läuft er auch ganz toll in die Lippenfältchen, was den Lippenkonturenstift zur Pflicht macht. Es sei denn, man schminkt sich gerade für Halloween.

Man sollte allerdings vom Verzehr von Speisen und Getränken Abstand nehmen.

Gesamtwertung: Schade irgendwie.

 

Wartungsintensive Lippenstifte

Nicht alle Makeup-Produkte sind vergnüglich. Neben ungeeigneter Pigmentierung und mangelhafter Haltbarkeit lauern hier noch andere Nervigkeiten.

Herrlich verschmierte Lippen!

Herrlich verschmierte Lippen nach Draculas Dinnerparty! (Okay, hier wurde ein winziges bisschen nachgeholfen…)

Es gibt Lippenprodukte, die sehr wartungsintensiv sind. Das bedeutet für mich, dass man sie nicht einfach auftragen und aus dem Haus gehen kann, sondern vor dem Auftragen eventuell ein Lippenpeeling machen, eine Lippenbase verwenden und auf jeden Fall einen Lippenkonturenstift verwenden muss. Einige Kandidaten sind auch zickig im Auftrag, was der Form des Applikators, der Konsistenz des Produkts oder der eigenen Grobmotorik geschuldet sein kann.  Ausserdem neigen Produkte dieser Kategorie dazu, zu verrutschen und den Ort der Applikation zu verlassen und trotz Konturenstift “über die Ufer zu treten”. Das heißt dass, regelmäßige Kontrolle im Spiegel, ob sich die Lippenfarbe nicht in der Zwischenzeit vampiresk über das ganze Gesicht verteilt hat. Wartungsintensive Lippenstifte sind für lange Tage im Büro meist nur bedingt geeignet. Nach dem Verzehr von Nahrungsmitteln sieht man häufig aus, als hätte man ein Tier gerissen und auf der Stelle blutig verzehrt. Das mag in manchen Situtionen hilfreich sein, aber meistens… Schon der Konsum von Getränken gestaltet sich mitunter herausfordernd, wenn man nicht alle Flüssigkeiten nur per Strohhalm konsumieren will.

Natürlich kann man solche Lippenprodukte mit Tricks zum funktionieren bringen, aber diese Tricks kosten Zeit. Deswegen; Wartungsintensiv.

Das Ende vom Lied ist dann, dass man diese Lippenstifte (in welcher Darreichungsform auch immer) nicht mehr zu Deko auf die Lippen bringt, sondern sie in der Schublade vor sich hin gammeln, egal wie herrlich die Farbe ist. Schade um’s Geld.

Was macht ihr mit solchen Produkten?

  • Verschenken, damit sich andere ärgern?
  • Wegwerfen?
  • An den Hersteller zurückschicken?
  • Zähneknirschend aufbrauchen?
  • Drüber bloggen?

 

Die Kosmetik-Diät!

imag2670.jpgDie Fastenzeit hat begonnen und das heisst nicht, dass wir ab heute ungeschminkt durch die Gegend laufen. Es geht viel mehr darum, keine Kosmetik zu kaufen. Und zwar bis Ostern.

Die Regeln:

  1. Es werden nur Sachen nachgekauft, die leer sind und für die es keinen Ersatz im Haus gibt.
  2. Gilt für Pflegeprodukte in gleicher Weise.
  3. Ausnahmen gelten nur auf Auslandsreisen und bei Geschenken für Dritte, die nicht teilnehmen.
  4. Falls man schwach wird, darf man es erst ab Ostern benutzen. 😉

Wer macht mit?

 

OneDayPalette | Tag 8 | Makeup Revolution – Iconic 3

Schon wieder eine Palette von Makeup Revolution. Diese hier soll ein Dupe zur Naked 3 sein. Verglichen habe ich das bisher nicht, weil mir das Original nicht vorliegt. Lustigerweise fand ich diese Palette sehr lange viel zu rosa für mich und jetzt benutze ich diese Art Farben sehr gerne.

imag3191.jpg

Verwendete Farben:

Weil ich ein Depp bin, habe ich vergessen, welche es waren. Aber es waren eher die dunkeleren Farben und die ganz rechts aussen war definitiv dabei.

imag3193.jpg

 

 

 

OneDayPalette | Tag 6 | BH Cosmetics – Day & Night

Diese Palette ist die farbenreichste hier im Haus. Sie hat das Problem, was alle Paletten dieser Bauart potentiell haben. Die Näpfchen sind winzig und wenn man Pech hat, ist die Lieblingsfarbe schnell alle und nicht einzeln nachkaufbar. Die Farben sind für den Preis sehr okay, aber die hellen matten Töne sind mit einem Schaumgummi-Applikator besser zu verwenden als mit einem Pinsel.

imag3150.jpgFür das Augenmakeup habe ich mich auf diverse Lilatöne (zweite Reihe von oben) beschränkt. Abends habe ich es durch Nachtünchen mit den dunkleren Varianten nochmal intensiviert.

oneday_bhday